Beiträge

 

Der im November 2017 neu gewählte Kreisvorstand der CDU Rhein-Erft hat sich am vergangenen Wochenende unter Leitung des neuen Kreisvorsitzenden Frank Rock MdL zu einer ersten Arbeitsklausur in Neuss getroffen.

Themen waren die organisatorische und thematische Ausrichtung der Arbeit in den kommenden Jahren und die Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstandes. Dabei konnte man auch auf tatkräftige Unterstützung von Außen bauen: Der Abteilungsleiter Politik & Strategie der Landesgeschäftsstelle, Dr. Stephan Terhorst, gab am Freitagnachmittag den ersten Input in Richtung Zukunft der Volksparteien.

„Die CDU muss wieder mehr den Dialog mit den eigenen Mitgliedern, aber auch den Bürgerinnen und Bürgern suchen, um unsere Politik zu erklären. Und die Wünsche der Menschen zu erfahren. Das haben wir in der letzten Zeit oftmals zu wenig getan“ resümiert Frank Rock und weiter „Nur wenn Bürgerinnen und Bürger und Politikerinnen und Politiker gemeinsam Politik für uns alle machen, werden wir als Volkspartei erfolgreich bleiben. Das ist mein Weg für die CDU im Rhein-Erft-Kreis und ich freue mich, dass der Vorstand diesen Weg mitgehen wird.“

Der zweite Tag gehörte der inhaltlichen Arbeit. Zu Gast in unmittelbarer Nähe der Mündung der Erft in den Rhein ging es am verschneiten Samstagmorgen zuerst mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Dr. Jörg Geerlings zur Mündung (Foto).

Anschließend diskutierten die Vorstandsmitglieder mit Geerlings und den drei eigenen Landtagsabgeordneten Romina Plonsker, Gregor Golland und Frank Rock sowie dem Bundestagsabgeordneten Dr. Georg Kippels über die aktuelle Landes- und Bundespolitik.

Auch erste Ideen für die Arbeit vor Ort im Rhein-Erft-Kreis wurden erörtert. Sie werden in Kürze vorgestellt.