Nachgefragt:

Wie ist der Stand der Dinge bei der Erweiterung der Park+Ride-Anlagen Frechen-Königsdorf?

Aufgrund der starken Auslastung der Park+Ride Plätze an der S-Bahn-Haltestelle Frechen-Königsdorf ist dort seit Jahren eine Erweiterung der Anlage geplant. Bisher wurde die Baumaßnahme zurückgestellt. Der Landtagsabgeordnete Frank Rock, in dessen Wahlkreis Frechen-Königsdorf liegt, hat jetzt noch einmal den Sachstand des Bauvorhabens beim Betreiber der Anlage, der Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR), erfragt.

Und es gibt gute Nachrichten: Das Land Nordrhein-Westfalen hat Bundesmittel an die NVR freigegeben. Deshalb erfolgt derzeit die Prüfung des ersten Bauabschnitts.

Der erste Bauabschnitt umfasst den Ausbau des Schotterparkplatzes, der südlich der Gleisanlage an den bereits vorhandenen Park+Ride-Platz angrenzt. Mit den Planungsarbeiten wurde bereits begonnen. Vorgesehen sind dort weitere 67 ebenerdige Parkplätze, inklusive Oberflächenbefestigung, Beleuchtung und Entwässerung. Dadurch würde sich die Zahl der Parkplätze südlich der Gleisanlagen zunächst von bisher 202 auf 269 erhöhen. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf 425.400,- Euro.